Über Uns

Bäckerhandwerk in der 4. Generation

Als traditionelle Bäckerei sind wir ein Teil von Sulzbach-Rosenberg und danken unseren Kunden für das entgegengebrachte Vertrauen und die Treue.

Alle unsere Backwaren werden soweit möglich mit Rohprodukten aus der näheren Umgebung, qualitativ hochwertigen Zutaten und in handwerklicher Kunst gebacken.

Der Geschmack und die Vielfalt unserer Kleingebäcke, Kuchen, Brezel, Brötchen und besonders des Natursauerteigbrotes wird Sie auch weiterhin begeistern.

Wir würden uns freuen, wenn Sie sich bei uns vom Duft und dem Geschmack frischer Backwaren verführen lassen!

familiestrobel

amberger tafel

Als Bäckerei stehen wir dem Alltag der Menschen sehr nah. Aus diesem Grund wollen wir die Lebensqualität von sozial und wirtschaftlich benachteiligten Menschen verbessern und unser täglich Brot mit Ihnen teilen.

Seit vielen Jahren spenden wir die Backwaren aus der Überproduktion an die Amberger Tafel. Wir sind froh, mit einem kleinen Aufwand vielen Menschen helfen zu können.

Unsre Geschichte

2018

Verkaufsatomat mit regionalen Produkten

baeckerei strobel verkaufsautomat

Bäckerei Strobel stellt den Platz für den Verkaufsautomaten des Fichtenbauer’s Hofladen zur Verfügung. Er ist mit Hähnchenfleisch, Wurstdosen, Nudeln und bald auch mit Eiern bestückt und rund um die Uhr zugänglich.

Fichtenbauer’s Hofladen GbR
Fichtenhof 1 | 92281 Königstein
Tel: 09665 406
www.fichtenbauers-hofladen.de

2018

2018

Kulinarisches Aushängeschild der Region

baeckerei strobel verkaufsautomat01 180627

Für die Metropolregion Nürnberg vertrat Herr Bürgermeister Göth unsere Stadt Sulzbach-Rosenberg in Berlin unter anderem mit einer Auswahl an Brotspezialitäten von der Pirnermühle als kulinarisches Aushängeschild der Region.

Bei der Verkostung hat unser Brot nur Lob geerntet und ist als Werbeträger für die Herzogstadt bestens geeignet.

2017

Erneuerung Etagenbackofen

backstube ofenBetriebsleiter Erwin Übler

2017

2016

Umbau / Neuer Laden

laden 04

2005

Übernahme der Bäckerei 4. Generation

Seit 01.01.2005

Eveline Strobel (Steuerfachangestellte), Lebensgefährte Wolfgang Göpfert, Sohn Fabian Jakob Strobel

2005

1998

Wintergarten

Anbau Wintergarten und Umbau / Neuer Laden

1973

Übernahme 3. Generation

ab 01.01.1981 Übernahme der Pirnermühle und Bäckerei
Hermann (Müller und Bäckermeister) und Irmgard Strobel

1973

1973

Neubau Laden

Zwischen Bäckerei und Wohnhaus

1956

Übernahme 2. Generation

2generation leonhard und mina strobel2. Generation Leonhard und Mina Strobel ca. Ende 50 Jahre

Übernahme der Pirnermühle und Bäckerei
Leonhard (Müllermeister) und Mina Strobel

1956

ca. 1950

Erster Laden

Bau des ersten Ladens

ca. 1930

Verkauf

anwesen von hinten 20er jahre 001ca. 1920 Anwesen Rückseite Hof (jetzige Sackgasse An der Pirnermühle)

ab ca. 1930 wurde Brot gebacken zum Verkauf zwischen Tür und Angel (Hausgang) neben dem Mühlenbetrieb. Dazu wurde unser eigenes gemahlenes Mehl von der Mühle in der Bäckerei verarbeitet.

ca. 1930

ca. 1930

Kauf Anwesen "Pirnermühle"

anwesen von hinten 20er jahre 001 1.Generation Jakob und Kunigunde Strobel ca. 1910

It. Notarvertrag 28.11.1899
Jakob (Müllermeister) und Kunigunde Strobel

Pirnermühle

  • von 1900 bis ca. 1970 Mahllohn (Bauern brachten Getreide zum vermahlen und holten das Mehl wieder ab)

  • bis ca. 2000 vearbeiteten wir unser eigenes produziertes Mehl von der Mühle in der Bäckerei

  • ab 2000 Kauf der Mehle aus regionalen Mühlen zum Verarbeiten in der Bäckerei

ca. 1920 Anwesen Hauptstraßen-Seite

ca. 1950 nach Aufstockung Mühlengebäude